Lernkonzept

Anders - aber sehr angenehm
Warum wir in altersgemischten
Lerngruppen arbeiten.

   

Förderverein

1992 von Eltern
Verwandten, Freunden 
und Lehrerinnen gegründet.

   

Ganztag, Halbtag & Betreuung


Mittagessen
Hausaufgabenbetreuung
Spiel und Spaß

   

Termine


Schulfeste
Schulkonferenzen 
und vieles mehr

   

Klimagarten an der Werner Richard Schule

Die Werner Richard Schule möchte aufbauend auf dem MINT Schwerpunkt das Schulprofil im Bereich der Nachhaltigkeit, Biodiversität, Ökologie und Ökonomie schärfen. Daher planen wir auf dem anliegenden Grundstück unserer Schule alle diese Elemente zu vereinen und ein grünes Klassenzimmer einzurichten.

Letztes Jahr haben wir auf diesem Areal schon begonnen eine bienenfreundliche Wiese anzulegen sowie Wildbienenhotels zu bauen und aufzustellen. Weiterhin haben wir eine Bienen-AG gegründet, und mit Glück ein Bienenvolk bekommen, das wir in einer Bienenkiste halten. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler den gesamten Entwicklungsprozess begleitet, ein Logo mit Namen entwickelt und auf unserer Homepage dokumentiert[1].

Als MINT-Schule wollen wir diesen ökologischen Bereich mit weiteren naturwissenschaftlichen Bereichen verknüpfen. Mit dem grünen Klassenzimmer soll ein Erfahrungsraum entstehen, in dem Altbewährtes mit neuen digitalen Technologien verknüpft wird. Ziel ist es einen Raum zu schaffen, in dem unsere Kinder als Forscher und Mitgestalter aktiv werden können. Unser Prinzip lautet: Erproben, erfahren und als Multiplikatoren nachhaltige Werte weiterzutragen.

Um das Interesse für Naturwissenschaft früh zu wecken müssen wir gemeinsam mit den Kindern neue Wege finden, wie sie ihre Umwelt verantwortungsvoll erforschen und nachhaltig mitgestalten können. Hierbei steht an unserer Schule stets das soziale Lernen im Fokus, ob nun in unseren jahrgangsübergreifenden Gruppen (Klasse 1-4) oder generationenübergreifend mit ehrenamtlichen Helfern der ZWAR-Gruppe (Zwischen Arbeit und Rente). Kooperationen mit der OGS und der Schulpflegschaft sowie auch mit außerschulischen Partnern, wie Universitäten und Kitas, sind ein wichtiger und bereichernder Bestandteil unserer Schule. Langfristig wünschen wir uns zudem unseren Fair-Trade-Shop[2] mit dem grünen Klassenzimmer zu verbinden und zum Beispiel mit etwas eigenem Honig zu versorgen.

Als Schule ist es unsere Aufgabe die Grundlagen für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung zu schaffen. Unsere Ziele beziehen sich dabei auf die Agenda 2030 des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung auf den Weg gebracht haben, die gesellschaftlich in allen Bereichen umgesetzt und auch gelebt werden sollen. Insbesondere setzen wir den Fokus auf die Ziele 11, 12 und 13.[3] Um unsere Ziele zu verwirklichen und unsere Kinder für die Zukunft stark zu machen, benötigen wir Partner, die uns unterstützen. Nach unserer Vorstellung möchten wir somit dieses Projekt nach außen hin öffnen und laden alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen ein, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Somit könnte ein kommunaler Klimagarten entstehen, der allen Interessierten einen Ort bietet sich aktiv und in gemeinsamer Diskussion um den Klimaschutz zu engagieren. Die folgende Übersicht stellt die Bausteine unseres Nachhaltigkeitskonzepts dar.


[1] http://grundschule-herdecke.de/index.php/nachhaltigkeit/bienenprojekt

[2] http://grundschule-herdecke.de/index.php/nachhaltigkeit/fairtrade

[3] https://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/2030_agenda/17_ziele/index.html

 

Wir sind Fairtrade School

 

 

 

 

Einschulung 2020

 

 

Bestellungen können per Mail jederzeit an: die-gruene-oase@web.de geschickt werden.

 

Unsere Produktübersicht und Preisliste können Sie hier downloaden.

Mit unserem Bestellschein können Sie direkt per Mail bestellen.

fairtrade logo schule

 

LogoWirsindFairtradeSchool